Tierheilpraktikerin Monika Birmele, 78333 Stockach

Jin Shin Jyutsu, Strömen

Umgangssprachlich bezeichnet man Jin Shin Jyutsu auch als "Heilströmen" oder "Strömen".

Jin Shin Jyutsu ist eine uralte japanische Heilkunst zur Harmonisierung der Lebensenergie im Körper. Durch das Halten bestimmter Energiepunkte (Energieschlösser) kann die Lebensenergie ungehindert fließen. Treten Blockaden in den Energiebahnen auf, entstehen Disharmonie und Krankheit.

Mit Hilfe des "Strömens" können die Energieblockaden gelöst werden und die Lebensenergie kann frei fließen.

Beim "Strömen" arbeitet man mit 26 Energieschlössern. Die Hände werden auf diese Punkte gelegt und eine Zeitlang gehalten. Tiere reagieren viel leichter auf das "Strömen" als Menschen. Sie genießen es und zeigen uns oft sehr deutlich wie lange sie geströmt werden wollen. Pferde zum Beispiel, stehen mit hängender Unterlippe da und sind vollkommen entspannt.

Ich setze das "Strömen" in meiner Praxis sehr gerne zusätzlich z.B. bei Verdauungsbeschwerden, großer Unruhe, unterstützend bei Allergien, Atemproblemen, Schmerzen etc. ein.

Hinweis im Sinne des § 3 Heilmittelwerbegesetzes:

Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht §3 weise ich Sie darauf hin, dass es sich bei Behandlungsmethoden wie Homöopathie, Bachblütentherapie etc. um Verfahren der alternativen Medizin handelt, welche naturwissenschaftlich-schulmedizinisch weder nachgewisen noch anerkannt sind.